This website uses cookies in order to improve user experience. If you close this box or continue browsing, we will assume that you are happy with this. For more information about the cookies we use or to find out how you can disable cookies, see our Cookies Notice.

Chart of the Week

Wie es portugiesischen Anleihen seit der Krise ergangen ist

Viele Kapitalmarktteilnehmer halten Staatsanleihen aus der Eurozone für nicht sonderlich spannend. Die Renditen sind nahe bei null (oder in manchen Fällen sogar negativ). Wer würde in solche Papiere schon investieren wollen? Wie unser "Chart of the Week" zeigt, sind auch Staatsanleihen aus der Eurozone durchaus für Kursgewinne zu haben.

Portugal war stark von der Eurokrise betroffen und verlor sein Investment-Grade-Rating. Ab 2011 wurden die Staatsanleihen des Landes auf Ramschniveau hinunter gestuft. Das spiegelte sich natürlich in den Kursen wider, die sich teilweise sogar halbierten. Seit 2012 ging es dann aber mit dem Land wieder aufwärts. Portugal erhielt Unterstützung aus den europäischen Rettungsmechanismen. Die Staatsfinanzen wurden saniert und die Wirtschaft gewann wieder an Wettbewerbsfähigkeit. Ebenfalls hilfreich war natürlich die Rede von Mario Draghi, der ankündigte, die Europäische Zentralbank werde "alles Nötige" tun. Diese gab den Märkten den Glauben an die Überlebensfähigkeit der Einheitswährung zurück. Die Kurse portugiesischer Staatsanleihen begannen sich zu erholen. Inzwischen wächst die Wirtschaft des Landes mit fast drei Prozent. Das alles haben auch die Rating-Agenturen mitbekommen. Als Standard & Poor's das Rating wieder auf Investment Grade, nämlich "BBB-", heraufsetzte, freuten sich die Märkte. Die Kurse zehnjähriger Staatsanleihen legten um drei Preispunkte zu.

Quellen: Bloomberg Finance L.P., Deutsche Asset Management Investment GmbH; Stand: 20.09.2017

Verwandte Einträge

16.02.2018 New Chart of the week

Chart of the Week

Konjunkturoptimismus treibt derzeit Rentenmärkte stärker als Inflationsangst.

06.02.2018 CIO Flash

Ein Stück mehr Normalität

Starker Jahresauftakt und Inflationssorgen lösen Korrektur aus. Wir bleiben optimistisch.

06.02.2018 Investment-Ampeln

Investmentampeln

Unsere taktische und strategische Sicht

02.02.2018 Chart of the week

Chart of the Week

An den Rentenmärkten tut sich derzeit Seltsames

02.11.2017 Makro-Ausblick

US-Steuerreform

Trump verspricht die größte Steuerreform aller Zeiten. Wir erwarten weniger.

24.10.2017 Anleihen

Schwellenländer im Fokus

Strukturreformen und starke Weltwirtschaft: Schwellenländer profitieren.

24.10.2017 Letter to Investors

Frühling im Herbst

Ob die Konjunktur 2018 erneut überraschen wird, hängt auch an der US-Politik.

24.10.2017 Prognosen

Unsere Prognosen

Alle Prognosen auf einen Blick

24.10.2017

CIO View in Kürze

Marktausblick 2018

19.09.2017 Investment-Ampeln

Investmentampeln

Unsere taktische und strategische Sicht

25.08.2017 Chart of the week

Chart of the week

Sollten nicht Anleihen für Einkommen und Aktien für Kursgewinne sorgen?

09.08.2017 Anleihen

Ausverkauf beim US-Dollar

Einseitige Positionierung und dünne Märkte ließen den Dollar scheinbar absacken

17.07.2017 Letter to Investors

Ziemlich beste Welten

Halbjahresfazit: besser als erwartet. Doch in der Inflation steckt ein Dilemma.

17.07.2017 Anleihen

Goldlöckchen wohin man schaut?

Wir leben in einer Welt inflationslosen Wachstums und vorsichtiger Zentralbanken.

14.07.2017 Investment-Ampeln

Investmentampeln

Unsere taktische und strategische Sicht

28.06.2017 Anleihen

Parität adieu

Wir rechnen auf 12-Monatssicht nicht mehr mit einem stärkeren US-Dollar

23.06.2017 Chart of the week

Chart of the Week

Die US-Renditekurve hat sich abgeflacht. Sie signalisiert aber keine Rezession.

13.06.2017 Multi Asset

Kein Volatilitäts-Spiel

Warum wir uns den Unkenrufen zum Trotz gegen steigende Volatilität absichern.

Feedback

Wir freuen uns über Ihr Feedback zu diesem Artikel oder zur aktuellen Seite.